Cropped shot of coworkers using sticky notes on a glass wall during a meeting

3 Gründe Ihre Live Marketing Strategie jetzt anzupassen!

By | series trendreport | No Comments
FacebookTwitterXINGEmailPrintCopy LinkLinkedIn

Die Entwicklungen im Live Marketing sind so dynamisch und umfassend wie noch nie. Wieso gerade jetzt der richtige Zeitpunkt für eine neue Live Marketing Strategie ist.

Natürlich verlangt das Live Marketing immer wieder nach gewissen Strategieanpassungen. Nur sind heute anstelle von leichten Anpassungen markante Umstellungen nötig. Ansonsten kommt in drei bis vier Jahren die ganz böse Überraschung. Warum?

1. Digital Shift

Der Digital Shift kommt rasanter auf uns zu, als wir meist wahrhaben wollen – und dies eben auch im Live Marketing. Die klassischen Veranstaltungen wie beispielsweise Festivals, Sportanlässe oder Messen verschwinden deswegen sicher nicht. Die neuen digitalen Möglichkeiten haben aber massiven Einfluss darauf, wie Veranstaltungen zukünftig umgesetzt und aktiviert werden. Die Interaktionsmöglichkeiten mit den Zielgruppen steigen und damit auch die Komplexität. Es braucht also neben neuem Know-how bezüglich neuen digitalen Kanälen oder Content-Management auch neue Organisationsstrukturen und -prozesse.

2. Veränderte Zielgruppenbedürfnisse

Die Zielgruppe von Sponsoring-Plattformen, Events oder Messen muss in Zukunft ganz anders abgeholt werden. Die Besucher wollen eine stärkere Customer Experience, mehr Interaktions- und Partizipationsmöglichkeiten, um an der Veranstaltung aktiver teilnehmen zu können und wertvollen Zusatzcontent. Nur so bleibt der Event in den Köpfen der Zielgruppen.

3. Differenzierung über Kompetenz

Die Unternehmen wollen nicht mehr nur auf Fremdplattformen mit ihrer Marke mitsurfen. Die reine Markenpräsenz mag für wenige vielleicht noch Sinn machen. Für die meisten Unternehmen geht es aber darum, ganz konkrete und relevante Inhalte zu vermitteln. Deshalb werden Themen und Plattformen gesucht, welche umfassend besetzt und mit der eigenen Businesskompetenz sinnvoll verbunden werden können.

All diese Veränderungen verlangen teils massive Anpassungen. Unternehmen müssen ihr Live Marketing Portfolio aus dieser neuen Optik überprüfen, Aktivierungsbudgets markant aufstocken, neue Kompetenzen aufbauen und Kommunikationsansätze überdenken. Veranstalter und Vermarkter hingegen müssen ihre Plattformen und deren Vermarktungsansätze teils radikal Richtung Content und New Customer Experience umbauen, um das Potential dieser neuen Einnahmequellen wirklich abschöpfen zu können.

Lassen wir uns nicht verrückt machen von dem, was alles auf uns einprasselt – wir müssen uns an die neuen Lösungen herantasten. Eine neue Strategie hilft, dabei nicht den Überblick zu verlieren und erleichtert gleichzeitig die schrittweise Einführung von Anpassungen. Dabei gilt es, genau zu hinterfragen, welche Investitionen einen wirklichen Mehrwert bringen und welche Trends keinesfalls verpasst werden dürfen. Gewisse Unternehmen und Veranstalter werden da nicht mehr mithalten können. Andere werden zu den Gewinnern von morgen. Willkommen im anspruchsvollen Strategieprozess.

All jenen, denen diese Informationen noch nicht genug sind, finden weitere spannende Antworten im umfassenden und praxisnahen Live Marketing Trend Report.

Business man holding jet pack rocket above the city concept. This is a 3d render illustration

Sind Sie bereit für die Live Marketing Trends der Zukunft?

By | series trendreport | No Comments
FacebookTwitterXINGEmailPrintCopy LinkLinkedIn

Was bringt uns die Zukunft im Bereich Live Marketing? Und mit welchen Trends müssen wir uns beschäftigen, um auch zukünftig erfolgreich zu sein?

Trends gibt es viele. Einige vergehen so schnell wie sie aufgetaucht sind, andere bleiben jahrelang bestehen. Einige sind branchenspezifisch, andere branchenübergreifend und generisch.

Fokussieren wir uns auf den Bereich Live Marketing mit Sponsoring, Events und Messen: Was bringt uns die Zukunft? Mit welchen Trends muss man sich zukünftig beschäftigen? Und worauf muss bei der Gestaltung des Live Marketings geachtet werden, um langfristig erfolgreich zu bleiben?

Reflection Marketing beantwortet genau diese Fragen. Auf rund 80 Seiten des neu entwickelten Live Marketing Trend Reports wird das Unverständliche verständlich gemacht. Ab Januar 2017 geben wir in unserem Blog monatlich einen exklusiven Einblick und beleuchten relevante Trends aus dem Bereich Live Marketing. umzugehen.

Aber widmen wir uns zunächst der Frage, was Trends eigentlich sind, welche Eigenschaften sie zu Trends machen und wie sie kategorisiert werden können.
Der Duden definiert Trends als «über einen gewissen Zeitraum bereits zu beobachtende Entwicklungen». Die Herkunft stammt aus dem englischen Wort “to trend”, was so viel bedeutet wie “sich neigen, sich erstrecken, in eine bestimmte Richtung verlaufen”.
Trends sind also nichts anderes als Veränderungsprozesse. Die Schwierigkeit liegt allerdings darin, dass wir nicht genau wissen, in welche Richtung und mit welcher Geschwindigkeit sich Trends entwickeln. Genau das macht eine sichere Vorhersage so schwierig, wenn nicht gar unmöglich. Und wurde ein Trend endlich als solcher identifiziert, ist er möglicherweise bereits wieder überholt.
Allerdings sollte man sich im Klaren sein, dass es unterschiedliche Arten von Trends gibt. Diese unterscheiden sich nicht nur durch ihre Geschwindigkeit, sondern auch durch das Abstraktionslevel oder die Wirkungsdauer.

Megatrends beschreiben grosse Strukturveränderungen mit einem Wirkungszeitraum von 25 bis 50 Jahren. Sie sind sozusagen die am längsten andauernden Trends und ändern sich nicht von heute auf morgen. Ein klassisches Beispiel eines Megatrends wäre der “Society Change” – die Bevölkerung wird nicht nur älter, sondern auch die klassische Rollenverteilung in der Gesellschaft gibt es nicht mehr.

Macrotrends sind etwas weniger abstrakte, spezifische Ausprägungen von Megatrends – sogenannte Teilströmungen. In unserem Beispiel sind die “Silver Society” oder das “Women Empowerment” Ausprägungen des “Society Change”.

Microtrends sind schliesslich die konkretesten Trends, welche eine deutlich kürzere Lebensdauer haben als die beiden anderen Arten. Sie begleiten uns vielleicht die nächsten 2-10 Jahre. Dabei handelt es sich um intelligente, leistungsstarke und strukturverändernde Innovationen, welche sich aber in der Regel erst in der Entwicklungs- oder Testphase befinden. “Mini Robots” sind ein gutes Beispiel eines Microtrends: Einige Modelle sind bereits im Einsatz und erleichtern uns diverse Tätigkeiten, die Entwicklung ist aber noch längst nicht abgeschlossen.

Schwierigkeiten 

Die Ausführungen zeigen, dass Trends sehr vielfältig sind. Sie können enorm viele Bereiche unseres Lebens tangieren, also bei weitem nicht nur das Live Marketing. Da ist es oftmals schwer, den roten Faden zu erkennen respektive die Übersicht zu behalten.
Wer sich mit Trends auseinandersetzt, begegnet oft spannenden Herausforderungen, führt subjektive Diskussionen und zerbricht sich den Kopf darüber, was diese Trends für die Zukunft der Unternehmen und Veranstalter überhaupt bedeuten und wie sie gedeutet respektive eingegrenzt werden sollen. Konkret lassen sich die nachfolgenden Schwierigkeiten identifizieren:

  • Hohe Komplexität und fehlende Struktur
  • Interpretations-Schwierigkeiten der einzelnen Trends
  • Fehlender Praxisbezug
  • Vergebliche Suche nach der effektiven Bedeutung der Trends für das Live Marketing (Strategie, Plattformen, Aktivierung, Themen)
  • Schwierige Ableitung konkreter Massnahmen für die Unternehmen

Unsere Lösung

Los geht´s!Der Live Marketing Trend Report hat sich diesen Herausforderungen
angenommen, sie zusammengetragen und mit interessanten Thesen angereichert, um Unternehmen endlich einen Durchblick in der Trendwüste zu verschaffen.

In Zukunft werden jeden Monat in unserem Blog interessante, aktuelle und praxisnahe Einblicke in die Welt der Trends gewährleistet – einen regelmässigen Besuch unseres Blogs lohnt sich also.
Und für alle, denen diese Informationen noch nicht genug sind: Sichern Sie sich gleich Ihren Live Marketing Trend Report.